Webdesign – FAQ

Häufige Fragen rund um unser Webdesign

Welche Inhalte sollten auf eine Webseite?

Ganz einfach: Inhalte, die mich als Leser interessieren und informieren. Dabei sollten die Inhalte so aufbereitet werden, dass man sie leicht lesen und verstehen kann. Oft ist es gar nicht so einfach, wirklich interessante Themen in seinem eigenen Bereich, in dem man schon jahrelang arbeitet, anzusprechen und verständlich darzustellen (das zeigt uns auch diese Webseite).

Wir nähern uns diesen Themen mit gesundem Menschenverstand, W-Fragen Tools und sonstigen Auswertungen von Schlüsselbegriffen.

Welches Webseiten System ist das beste?

Das Betriebssystem Ihrer Webseite sollte ein sog. Content-Management-System (CMS) sein. Wir haben schon viele Systeme ausprobiert und bis jetzt ist WordPress für uns das Beste. Es ist flexibel, einfach, erweiterbar und offen. Zudem es gibt für WordPress bereits viele Entwickler und Plugins, was zusätzliche Entwicklungskosten in Grenzen hält.

Um dem Nutzer gerecht zu werden, muss die Webseite auf dem Desktop, Tablet und Smartphone gut aussehen und vor allem praktikabel sein (responsives Webdesign). Die Inhalte sollten sich dem jeweiligen Gerät anpassen und ohne Zoomen und „Hin- und Hergeschiebe“ lesbar sein.

Jede Webseite von uns ist mit einem responsiven Template ausgestattet, welches wir selbst extern einkaufen. Dadurch können wir uns besser auf die Inhalte konzentrieren und müssen uns weniger mit technischem Kram herumschlagen.

WordPress ist für viele unserer Kunden das beste System, da man Inhalte oder ganze Seiten flexibel ändern, hinzufügen und weiterentwickeln kann. Weniger geeignet ist WordPress für große Webseiten ab ca. 100 Unterseiten oder Webseiten mit besonderen Anforderungen wie z.B. Datenbankverknüpfungen. Für alles andere aber ist WordPress ideal.

Wie misst man den Erfolg einer Webseite?

Bei einem Online Shop ist die Antwort ganz einfach: mit Anzahl und Volumen der Verkäufe. Der Erfolg einer normalen Webseite ist allerdings schon schwieriger zu erfassen, da „Erfolg“ vieles bedeuten kann und nicht alles einfach zu erfassen ist.

Grundsätzlich ist es möglich, z.B. einen Festnetz-Telefonanruf eines neuen Kunden auszuwerten, doch meist steht der sehr große Aufwand nicht im Verhältnis zu den Auswertungsergebnissen. Mit Hilfe des Google Tag Managers und Analytics messen wir, ob jemand z.B. das Kontaktformular ausgefüllt, eine E-Mail gesendet oder mit dem Smartphone angerufen hat. Zudem können wir einsehen, wie lange Webseitennutzer durchschnittlich auf Ihrer Seite verweilt und wie viele Seiten sie angesehen haben. Das alles deckt zwar nicht 100% der Anfragen ab, liefert aber meist genug Hinweise, ob die Webseite oder entsprechende Maßnahmen erfolgreich sind.

Was kostet eine Webseite?

Wenn Sie mehrere Agenturen fragen, werden Sie vermutlich für ein und dasselbe Projekt erhebliche Preisunterschiede hören. Wir haben für kleinere Webseiten schon Preisspannen von 500 € bis 15.000 € gesehen. Unsere Preise bewegen sich je nach Umfang und Aufwand dazwischen.

Für Startups oder kleine Projekte reicht manchmal eine Landingpage mit einer Seite, Kontaktseite und Impressum. Damit kann man einfach loslegen und man kann später eine komplette Webseite daraus bauen. Diese Landingpages starten bei ca. 1.000 € netto und bieten einen soliden Start mit einem flexibel erweiterbaren Webseitensystem.

Für größere Projekte ist es immer schwierig, pauschal Preise zu nennen. Es kommt auf den Umfang der Seiten an, welche technischen Herausforderungen anstehen und welches (gute) Text- und Bildmaterial schon vorhanden ist. Rufen Sie uns doch einfach an, eine Einschätzung und Hausnummer können wir immer geben.

Wir sind Verfechter von persönlichen Treffen bei uns im Büro bei gutem Kaffee, Tee oder Wasser. Wir beraten Sie gerne ausführlich, unverbindlich, kostenlos und ohne Druck. Sollte sich ein Angebot ergeben, schicken wir Ihnen das innerhalb ein paar Tagen zu und Sie können unser Angebot in Ruhe mit denen unserer Mitbewerber vergleichen und sich entscheiden.

Kann ich meine Webseite selbst bearbeiten?

Grundsätzlich, ja. Natürlich werden einige Einstellungen und Darstellungen Ihre HTML bzw. Programmierkenntnisse überschreiten, aber mit dem von uns verwendeten Page Builder können Sie sehr viel selbst machen. Vor allem können Sie normale Inhalte, wie Texte, Bilder und Buttons selbst bearbeiten. Sie können auch das Menü selbst einstellen oder neue Seiten entwerfen.
Kompliziert wird es häufig bei Details in der Darstellung von Elementen. Z.B. wenn ein Button beim „Darüber-Fahren“ (Hover) ein bestimmtes Aussehen haben soll. Auch komplexe Sliderinhalte, die z.B. mobil komplett angepasst werden sollen, erfordern Detailwissen und stellen eine Herausforderung dar . In diesen Fällen helfen wir Ihnen gerne. In einem Angebot erarbeiten wir den Aufwand (und nur dieser wird abgerechnet) und setzen die Anforderungen für Sie um.

Wer hat die Rechte an meiner Webseite?

Die Webseiten, die wir für Sie kreieren, gehören Ihnen! Gar nicht so selten hören wir von Kunden, dass die Bearbeitung der Webseite durch den Kunden untersagt ist, weil der Ersteller die Rechte behalten hat. Wir finden das befremdlich, weil es unserer Logik als Dienstleister widerspricht.
Da wir selbst Elemente einkaufen, können wir Ihnen nicht alle Rechte komplett übertragen. Aber nur aus dem Grunde, weil wir selbst nicht Rechteinhaber sind (z.B. dürfen Sie das Theme nicht weiterverkaufen). Aber alles was wir für Sie erschaffen, gehört am Ende Ihnen. Sie können damit tun und lassen, was Sie wollen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung und wollen Sie als langfristigen Kunden gewinnen. Wir stehen Ihnen aber auch nicht im Weg, wenn Sie mit einem anderen Partner zusammen arbeiten möchten.

Was kann ich tun, damit meine Webseite möglichst gut wird?

Eine Webseite lebt von gutem Design. Doch dieses kann nur wirken, wenn der Nutzer – also Ihr potentieller Kunde – passende Inhalte erhält, die klar und einfach kommuniziert werden. Je mehr Energie Sie in eine gute Beschreibung Ihres Unternehmens legen und ansprechende Bilder haben, desto besser wird Ihre Webseite werden. Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab, definieren Sie Branchenstandards im Online Marketing neu. Überlegen Sie sich ganz genau, wie Sie Ihre Kunden von sich überzeugen können.

Strukturieren Sie Ihre Texte. Wir bieten zu jeder Webseiten-Art jeweilige Word-Vorlagen, die Ihnen helfen können gute, strukturierte Texte zu schreiben. Denken Sie dabei vor allem an Ihre Kunden, die keine Experten auf Ihrem Gebiet sind. Schreiben Sie einfach und verständlich, überzeugen Sie Ihre Kunden von Ihrer Fachkompetenz, ohne alle Details oder Geheimnisse zu nennen.

Setzen Sie sich ins Bild. Ob bewusst oder unterbewusst, die Macht der Bilder ist unbestritten und der erste Eindruck zählt auch im Netz. Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit und investieren Sie in hochwertige Fotos.

Wie wir Webdesign umsetzen.

Wir lieben innovatives, schönes Webdesign und zeigen Ihnen gerne unsere Herangehensweise und Umsetzung. Lernen Sie unsere Ziele und Arbeitsweise in diesem Bereich besser kennen.